Herzlich willkommen auf unseren Seiten

Der Kalender ist da!

Bahrenfelder Tablequiz

Ein Nachruf

Am 4. August ist unsere liebe Maria Henne bei einem Verkehrsunfall in Bahrenfeld lebensgefährlich verunglückt und einen Tag später ist sie verstorben. Immer noch ist es schwer zu fassen, dass sie nicht mehr unter uns ist, und wir vermissen sie sehr. Maria Henne war ein aktives Mitglied in unserer Gemeinde. Ob im Gottesdienst oder in der Älteren Generation, ob bei der Seniorengymnastik oder auf den Gemeindeausfl ügen – Maria gehörte einfach dazu, ja mehr noch: Sie war das Herz unseren Seniorenarbeit und beliebt bei Alt und Jung. Im letzten Jahr hatte sie Verantwortung im Kirchengemeinderat übernommen. Auch dort fehlt sie uns. Maria Henne war mit ihren 81 Jahren eine äußerlich wie innerlich jung gebliebene, quicklebendige, off ene und unglaublich großherzige Frau. An dieser Stelle möchten wir noch einmal an sie erinnern und Gott und ihr “Danke” sagen für die Zeit, die sie uns geschenkt hat. Danke, liebe Maria, dass wir Dich kennenlernen durften. Danke für alles, was Du uns geschenkt hast. Bleib behütet und sei Gott befohlen! In traurigem Gedenken und großer Dankbarkeit stellvertretend für den Kirchengemeinderat und die Ältere Generation,
Pastorin Barbara Schiffer

Vikar Christian Gründer verabschiedet sich

Vikar Christian Gründer verabschiedet sich In Hamburg sagt man Tschüss! Denn im Oktober 2018 beginnt der Endspurt meiner Ausbildung zum Pastor im Predigerseminar Ratzeburg. Vielen Dank für 16 Ausbildungsmonate voller Begegnungen, Ausfl üge, Gremienarbeit, Gemeindefeste und Gottesdienste in der Paul-GerhardtKirche Altona. Wir haben bei Kaff ee und Kuchen Elvis gehört und sind zum Kohlessen nach Marne gefahren. Wir haben beim G20 Gipfel eine „Altona bleibt bunt“Friedensandacht gefeiert und einen Hoff nungsbaum auf der Altonale gepfl anzt. Wir haben Tische und Bänke in der Gewerkstatt Altona e.V. getischlert und Brot&Wein Andachten gefeiert. Wir haben Abendmahl am Elbstrand und viele erquickende Gottesdienste in unserer Kirche gefeiert. 1000 Dank!
Ihr Vikar Christian Gründer

Viel Glück und viel Segen

… Dank an Pastorin Annika Woydack 2008 hieß es im Leitbild der Paul-Gerhardt-Gemeinde: “Zukünftig wollen wir Kinder- und Familiengottesdienste in unserer Gemeinde stärken. Wir wollen, dass Kinder und Jugendliche in unseren Räumen die Erfahrung machen: Sie sind willkommen”. So ein Leitbild nützt nun gar nichts, wenn es nicht Menschen gibt, die es verstehen, Visionen in die Realität zu übersetzen. Wir hier in PGK & Paulus hatten Glück! Auf der Familien-, Kinder-, Konfi – und Jugendarbeit liegt echt Segen drauf. Gott sei Dank! Und dieses Glück und dieser Segen haben ganz entscheidend mit Dir zu tun, liebe Annika. Du hast unseren “Papiertiger” mit Freude, Kraft und Liebe zum Leben erweckt. Mit Deinem Dir eigenen Schwung, Deiner pädagogischen & liturgischen Kompetenz und Deinem großen Herzen hast Du die Paul-Gerhardt- und Paulusgemeinde reich an tollen, jungen Menschen gemacht. Auch als Vorsitzende im Kirchengemeinderat hast Du vorausschauend nach Wegen gesucht, die den Erhalt unseren Gemeinde auch in Zukunft sichern können. Das war nicht immer leicht, denn es gab viel Verantwortung zu schultern. Du hast Dich nie davor gescheut, auch unangenehme Entscheidungen zu treff en und die Konsequenzen zu tragen. Noch dazu bist Du eine wunderbare Seelsorgerin für junge Menschen und eine begnadete Geschichtenerzählerin im göttlichen Spiel! Für alles ein großes DANKE! Jetzt trennen sich unsere Wege leider. Dein Weg führt Dich aus Altona in die Weite der Nordkirche, deren Landesjugendpastorin Du wirst. Welch ein Glück für die Nordkirche! Dir, liebe Annika, wünschen wir für diesen neuen Dienst Gottes Segen und viel Freude an der neuen Aufgabe.
Deine Dich hoch schätzende Kollegin und derzeitige KGR-Vorsitzende, Barbara Schiffer

Kinder und Eltern sind herzlichst eingeladen am Dienstag, den 6. Nov. um 14.30 Uhr zum Laternen basteln im Gemeindesaal! Und am Sonntag, den 11. Nov. starten wir unseren Laternenumzug mit einer Andacht um 17 Uhr in der Kirche. Im Anschluss begleitet uns wieder ein Spielmannszug mit Pauken und Flöten durch den Stadtteil. Zurück in der Kirche stärken wir uns bei Kinderpunsch, Würstchen & Glühwein.
Iris Wallowy und Teamer

Wo ist Paula & Gerhardt?

“Paula” ist unser Fahrrad, dass mit vielen Informationen in unserem Stadtteil unterwegs ist. Wer es sieht, sollte sich ein paar Minuten Zeit nehmen. Vielleicht findet auch ihr Hinweise zu einem Konzert, zu eine Gesprächsrunde oder auch nur Infos zu den Gottesdiesten.
Paula hat nun einen Weggefährten. Wie schon angekündigt ist nun auch Gerhardt unterwegs, um über unsere Gmeinde, die Veranstaltungen und Gottesdienste zu informieren. Paula wird sich jetzt einer Verschönerungskur unterziehen, aus diesem Grund ist sie zur Zeit nicht im Stadtteil anzutreffen. Aber bald wird sie in neuem Glanz erstraheln und dann wird auch Paula wieder im Dienst der Gemeinde unterwegs sein.

Gerhardt ist zur Zeit am Fitness-first Stresemannstraße/ Ecke Tasköprüsstraße anzutreffen, dort hält er Informationen für Sie/ Euch bereit.

Auf ein Wort

Himmel … Weißt du, wo der Himmel ist, außen oder innen? Du bist mittendrinnen… So heißt es in einem Kinder-Kirchenlied… Wo fi nden wir den Himmel, wenn alles betrübt in uns ist? Wenn wir uns ärgern und trauern? Der Himmel ist mitten unter euch“, sagt Jesus. „Der Himmel ist hier“. Der Himmel ist im Hauptbahnhof, im Krankenhaus, auf dem Friedhof, im Abschied, im Nachbarzimmer, auf dem Spielplatz. Der Himmel ist da. Der Himmel ist die Möglichkeit, zu denken: nach oben off en!! Der Himmel ist anders, als du denkst: Der Himmel ist ein Apfelkuchen – jeder gibt ein Stück! Der Himmel ist ein Sack voller Lose – jedes ist der Hauptgewinn! Der Himmel ist ein Gegenüber – das zum Miteinander wird! Der Himmel ist ein Gedicht – und du bist der Reim! Der Himmel war für mich fast zehn Jahre lang immer wieder Paul-Gerhardt: Familienkirchengottes dienste, Konfi rmanden und Jugendfreizeiten, Stille Zeit und Schülercafé mit der Max-Brauer-Schule, Taufen, Beerdigungen, eine tolle Kollegin und so viele Feste und Begegnungen! Ich hatte es gut hier mit Ihnen und Euch in dieser Gemeinde! So gut, dass in Paul Gerhardt für mich oft der Himmel auf Erden spürbar wurde. Zum 01.11.18 werde ich Landesjugendpastorin der Nordkirche – ich freue mich auf die Herausforderungen und dass ich weiter mich dafür einsetzen kann, was mir wichtig ist – Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, den Himmel auf Erden zu entdekken. Vom Herzen danke ich Ihnen und Euch für alle gemeinsamen, himmlischen Momente! Seien Sie behütet, möge der Himmel für Sie und Euch nach oben off en sein,
Ihre Annika Woydack