Herzlich willkommen auf unsereren Seiten

Weltgebetstag

Der Gottesdienst zum Weltgebetstag finden am 2. März, 18:00 in der Pauluskirche statt, Herzliche Einladung an Alle.

Andacht am Samstag

Brot & Wein
Essen teilen. Nachbarn treffen
Samstag. 3. März, 18:00 in der Kirche
Vikar Christian Gründer

Wo ist Paula?

“Paula” ist unser Fahrrad, dass mit vielen Informationen in unserem Stadtteil unterwegs ist. Wer es sieht, sollte sich ein paar minuten Zeit nehmen, vielleicht findet auch ihr Hinweise zu einem Konzert, zu eine Gesprächsrunde oder auch nur Infos zu den Gottesdiesten. Zur Zeit trefft Ihr “Paula” in der “Mendelssohnstraße/ Ecke Woyrschweg.”
Viel Spaß beim Stöbern.

Eben habe ich erfahren, dass “Paula” bald Unterstützung bekommt, “Gerhard” muss noch ins “Kosmetikstudio”. Sobald es wärmer draußen wird, macht auch er sich auf den Weg.

Veranstaltungsreihe
Di 6.3.;13.3.;20.3.; 27.3.; im Raum der Stille (KIrche) immer um 19 Uhr Ohne Plan von Gott Ökumenische Exerzitien im Alltag Exerzitien im Alltag sind spirituelle Trainingscamps mitten im normalen Alltag. Sie folgen den Einsichten von Ignatius Loyola, der an sich selbst erfahren hat, wie Leben und Lektüre zum Lehrmeister des Glaubens werden kann. Herzliche Einladung zu dieser besonderen Erfahrung. Bitte melden Sie sich im Kirchenbüro (buero@pgk-altona.de) oder bei mir (gruender@pgk-altona.de) an.
Vikar Christian Gründer

Der Bahrenfelder Tablequiz geht in die nächste Runde. Herzliche Einladung, bitte gerne weitersagen!

Vanakkam India

Sonnabend, 10.März, 10-14 Uhr Saal
Vanakkam India!
Ein Tag für Senior-innen Vanakkam ist eine Begrüßung in tamilischer Sprache mit vielen kontextuellen Bedeutungen. Es ist üblich, die Anwesenheit einer anderen Person anzuerkennen und zu respektieren. Wenn Sie interessiert sind, kommen Sie und erfahren Sie mehr über unsere Indische Kultur. Es wird auch ein indisches Essen geben. Bitte melden sie sich im Kirchenbüro der Pauluskirche (Tel. 85 67 12) an.

Pastorin Joy Hoppe

Passionsandacht

Freitag, 9.März 2018, 19:30
“Ich schenke dir Zeit”
Passionsandacht im “Raum der Stille”
(Kirche)
Pastorin Joy Hoppe

PassionsKonzert

Sonnabend, 17.März, 17:00 Uhr
KIrche
„Vom Dunkel ins Licht“
Konzert in der Passionszeit
Im Rahmen der Bahrenfelder Abendmusiken freuen wir uns, Sie wieder einmal zu einem Konzert unserer Chöre begrüßen zu dürfen. Aufgeführt werden „Stabat mater“ von Franz Schubert (dt.Text), Jesus Christus schwebt am Kreuze, f-moll D.383 (Text von Friedrich Gottlob Klopstock) und noch ein paar Lieder. Es wirken mit: elysion – der chor der Paul-Gerhardt-Kirche, der Kinderchor der Gemeinde, Natascha Dwulecki (Sopran), Gheorghe Vlad (Tenor), Titus Witt (Bass) sowie ein Kammerorchester.
Karten an der Abendkasse: 12 € (ermäßigt 10 €).
Makiko Eguchi musikalische Leitung

Neu: Frühlingsmarkt

Neue Andachtsreihe Brot und Wein

Termine Samstag, 3.März 2018 und Samstag, 7. April 2018
Brot & Wein Neue Andachtsreihe Essen teilen, Nachbarn treff en, über Gott und die Welt reden. Am 2. Dezember 2017 beginnt die neue Andachtsreihe Brot & Wein, die jeweils am ersten Sonnabend im Monat um 18 Uhr in der Paul-GerhardtKirche stattfi ndet. Wer mag, bringt etwas Essen zum Teilen mit – vielleicht ein paar Oliven, ein Fladenbrot, einen Dip oder eine Flasche Mangosaft. Zu Beginn hören wir ein paar Worte über Jesus: von der Speisung der 5000, dem Ährenraufen oder wie er Wasser in Wein verwandelte. Danach essen wir gemeinsam, sprechen oder verschnaufen uns einfach ein bisschen. Alle sind eingeladen!
Vikar Christian Gründer

Singen für Kita- & Vorschulkinder

In diesem Jahr wird auch der Kinderchor im Weihnachtskonzert am 3.Advent zu hören sein! Dort werden die Kinder gemeinsam mit den beiden “großen” Chören und einem Orchester bekannte Weihnachtslieder und das Oratioro de Noel von C. Saint-Säens singen. Derzeit probt unser Kinderchor immer mittwochs von 17 bis 17:30 Uhr (außer in der Herbstferien). Kinder ab 5 Jahren sind jederzeit herzlich willkommen!
Informationen: Nala Nevermann, Kirchenmusiker levermann@pgk-altona.de oder telefonisch 040 890 662 64

Auf ein Wort

Frühling… Ich freue mich wie Bolle auf den Frühlingsanfang. Meine Lieblingswoche im Jahr ist die, in der die ersten frischgrünen Blätter wachsen. Die Tage werden länger. Auf den Straßen ist wieder mehr Leben. Die Natur blüht auf – und zack sind alle Bäume grün. Da lädt der Frühling zum Spazierengehen ein. Wenn der Gottesdienst zu Ende ist und der Tatort noch in weiter Ferne liegt, drehe ich gerne eine Runde im Viertel und achte auf dies und das. Die ersten Krokusse blühen. Im Kirchgarten steht ein neuer Picknicktisch. An der Bushaltestelle wartet eine Frau mit Blumenstrauß. Der Fassadenschmuck leuchtet hell in der Frühjahrssonne. Ein Eichhörnchen springt von Ast zu Ast. Spazierengehen ist eine Übung in Alltagsachtsamkeit. Für mich bedeutet das entspannte Bewegung und eine Auszeit unterwegs. Der Frühling gibt 1000 Anlässe für achtsame Momente wertfreier Wahrnehmung. Und dann merke ich, dass ich wie von selbst weit ausatme und wie die Luft zurückfl ießt. Die Hektik fällt ab. Jede Routine ist durchbrochen und mein Blick wird frei für Neues. Mit einem Gedanken von Madeleine Delbrêl im Gepäck kann so ein Spaziergang auch zum Gebet werden: „Geht hinaus in euren Tag ohne vorgefasste Ideen und vorausgeahntes Ermatten, ohne Absicht mit Gott, ohne Bescheidwissen über ihn, ohne Begeisterung, ohne Bibliothek, brecht auf, ihm zu begegnen.“ Die französische Katholikin suchte nach Begegnung mit Gott nicht im Kloster oder zurückgezogen hinter Mauern, sondern im Alltag der Großstadt, aber eben: „Ohne Plan von Gott“. Und dann entdecke ich auf meinem Sonntagsspaziergang einen Freund mit seinem Sohn in der langen Schlange vorm Eisgeschäft und stelle mich dazu. „Ich nehme zwei Kugeln in der Waffel, Zitrone und Mango, bitte.“ Endlich Frühling. Einfach herrlich.
Ihr Vikar Christian Gründer