Herzlich willkommen auf unseren Seiten

Der Kalender ist da!

Geschichten untern Wichernkranz

Immer montags bis freitags um 11.00 Uhr zünden wir im Advent die Lichter von unserem „Wichernkranz“ an. Dieser Adventskranz hat nicht nur vier Kerzen – sondern für jeden Tag bis Weihnachten leuchtet eine Kerze!
Mit einer Geschichte, einem Lied und einem Moment der Ruhe können Kleine und Große etwas vom Advent spüren und über seine Bedeutung erfahren. Herzliche Einladung an alle, auch gerne an Kitas und Schule!
Pastorin Joy Hoppe

Rejoice! (jubeln)

Neue Töne

Liebe PGK-Gemeinde,liebe Freund*innen der Kirchenmusik,
im Januar übernehme ich die frei gewordene kirchenmusikalische Stelle in der Paul- Gerhardt Kirchengemeinde und möchte mich Ihnen an dieser Stelle gerne als neue Kirchenmusikerin vorstellen. Geboren und aufgewachsen bin ich in der Nähe von Stuttgart. Schon während meiner Schulzeit begann ich meine praktische kirchenmusikalische Tätigkeit als Organistin und Chorleiterin und während meines Studiums als Kirchenmusikerin an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg war ich zuerst in Sasel, dann in Bramfeld als Kantorin tätig.Die letzten 8 Jahre bin ich als Kirchenmusikerin bei der Ev.. – Luth. Kirche St. Petri Altona tätig gewesen. Neben der kirchenmusikalischen Arbeit spiele ich ebenfalls Konzerte als Organistin, Cembalistin und Klavierbegleiterin. Meine musikalische Tätigkeit ist also vielfältig geprägt. Musik aus der Barockzeit spielt in meinem Leben eine große Rolle. Ich probiere aber immer wieder neues aus, z.B. Jazz oder ungewöhnliche Bearbeitungen an der Orgel (2016 habe ich die nebenberufl iche Ausbildung in Popularmusik abgeschlossen). Ich erwarte viele schöne Aufgaben in der Paul Gerhardt Kirchengemeinde: Das Orgelspiel in Gottesdiensten und Konzerten, die musikalische Arbeit mit Erwachsenen- und Kinderchor, das Entdecken von neuen musikalischen Herausforderungen und genauso gerne die Begegnung und die Zusammenarbeit mit Ihnen und Euch. Ich blicke gespannt auf meine neue Tätigkeit und freue mich auf viele interessante Begegnungen in der Paul- Gerhardt Kirchengemeinde!
Ihre Regine Schütz

Bahrenfelder Tablequiz

Ein Nachruf

Am 4. August ist unsere liebe Maria Henne bei einem Verkehrsunfall in Bahrenfeld lebensgefährlich verunglückt und einen Tag später ist sie verstorben. Immer noch ist es schwer zu fassen, dass sie nicht mehr unter uns ist, und wir vermissen sie sehr. Maria Henne war ein aktives Mitglied in unserer Gemeinde. Ob im Gottesdienst oder in der Älteren Generation, ob bei der Seniorengymnastik oder auf den Gemeindeausfl ügen – Maria gehörte einfach dazu, ja mehr noch: Sie war das Herz unseren Seniorenarbeit und beliebt bei Alt und Jung. Im letzten Jahr hatte sie Verantwortung im Kirchengemeinderat übernommen. Auch dort fehlt sie uns. Maria Henne war mit ihren 81 Jahren eine äußerlich wie innerlich jung gebliebene, quicklebendige, off ene und unglaublich großherzige Frau. An dieser Stelle möchten wir noch einmal an sie erinnern und Gott und ihr “Danke” sagen für die Zeit, die sie uns geschenkt hat. Danke, liebe Maria, dass wir Dich kennenlernen durften. Danke für alles, was Du uns geschenkt hast. Bleib behütet und sei Gott befohlen! In traurigem Gedenken und großer Dankbarkeit stellvertretend für den Kirchengemeinderat und die Ältere Generation,
Pastorin Barbara Schiffer

Back to the roots

Es ist ein langer und lohnender Weg Pastorin zu werden, gespickt mit vielen Abzweigungen, die einen an ganz neue Orte führen können. Bei mir begann die Reise in Hamburg, führte weiter nach Rostock, gefolgt von Hornstorf (bei Wismar). Nach drei Jahren in den Kirchengemeinden Hornstorf/Goldebee, Lübow und Zurow geht es jetzt für mich zurück zu den Wurzeln. Ich freue mich darauf Pastorin in der Paul-Gerhardt-Kirche zu werden und Sie kennenzulernen! Sie leben in einem besonderen und vielfältigen Stadtteil und ich bin gespannt darauf, diesen mit Ihnen zu entdecken. Ich wünsche mir, dass wir die Buntheit und Off enheit, die die Menschen vor Ort leben, auch in unsere Kirchengemeinde tragen. Falls Sie mich persönlich kennenlernen möchten, wird das ab Januar zu den angegebenen Gottesdienstzeiten möglich sein. Aber gern können Sie sich auch im Pfarramt melden und wir verabreden uns zu einem Gespräch. Voller Neugier, Vorfreude und Aufregung grüßt Sie
Ihre neue Pastorin Miriam Knierim

Danke

Danke, liebe Pastorin Joy Hoppe!
Seit Juli 2017 hat sie meist unauff ällig und bescheiden in unseren Gemeinden der Paulus – und der Paul-Gerhardt-Kirche ihren wichtigen und guten pastoralen Dienst getan. Als Unterstützung für die erkrankte Kollegin Friederike Waack ist sie gekommen, eingesprungen ist sie in die Lücken, die wir nicht füllen konnten und hat dazu in Gottesdiensten und in der „Älteren Generation“ eigene Akzente gesetzt. Liebe Joy, Dein Start als Pastorin im Probedienst in unserer Nordkirche mit einem ersten Dienstauftrag als Vertretungspastorin in unserer Region war wahrlich nicht leicht! Umso dankbarer sind wir für Dein Mittun und Hiersein, für Deine Geduld und Deine große Freundlichkeit. Wir wünschen Dir Gottes Segen für Deinen weiteren privaten und berufl ichen Weg. Bleib behütet! Herzlich laden wir alle, die sich von Pastorin Hoppe persönlich verabschieden wollen, zu ihrem letzten Gottesdienst bei uns am 30. Dezember und zu einem Empfang im Anschluß ein.
Für den Kirchengemeinderat Dr. Barbara Schiff er, 1. Vorsitzende

Mo, 21. Januar 2019 um 19:30 Uhr
Im Gemeindesaal
Gespräch über‘s Judentum
„Wir wissen viel zu wenig über den jüdischen Glauben und das jüdische Leben in Hamburg heute.“- So sagte jemand bei einem der „Gastwerk“-Abende im letzten Jahr. Darum freuen wir uns sehr, dass wir an diesem Abend mit Rabbiner Kai Eckstein über seinen Glauben und die jüdischen Traditionen ins Gespräch kommen können. Ausnahmsweise treff en wir uns dazu an einem Montagabend. Für alle, die das Veranstaltungsformat noch nicht kennen: Das „GastwerkKühneKirche“ ist ein off enes Gesprächsangebot für Erwachsene. Alle Interessierten, Off enen Geister, Neugierige und Querdenker*innen sind herzlich willkommen! Um Anmeldung im Gemeindebüro wird freundlichst gebeten.
Ihre Pastorin Barbara Schiffer

Wo ist Paula & Gerhardt?

“Paula” ist unser Fahrrad, dass mit vielen Informationen in unserem Stadtteil unterwegs ist. Wer es sieht, sollte sich ein paar Minuten Zeit nehmen. Vielleicht findet auch ihr Hinweise zu einem Konzert, zu eine Gesprächsrunde oder auch nur Infos zu den Gottesdiesten.
Paula hat nun einen Weggefährten. Wie schon angekündigt ist nun auch Gerhardt unterwegs, um über unsere Gmeinde, die Veranstaltungen und Gottesdienste zu informieren. Paula wird sich jetzt einer Verschönerungskur unterziehen, aus diesem Grund ist sie zur Zeit nicht im Stadtteil anzutreffen. Aber bald wird sie in neuem Glanz erstraheln und dann wird auch Paula wieder im Dienst der Gemeinde unterwegs sein.

Gerhardt ist zur Zeit in der Daimlerstraße, Durchgang zum Bei der Paul-Gerhardt-Kirche anzutreffen, dort hält er Informationen für Sie/ Euch bereit.

Auf ein Wort

ändern … „Das passt nicht mehr. Das lass ich ändern.“ Diesen Satz habe ich noch von früher im Ohr. Wenn die Hose zu eng oder die Jacke zu weit war, ging meine Mutter zur Änderungsschneiderei oder zu einer kundigen Freundin mit Nähmaschine und ließ die Kleidung entsprechend ändern. Wenn alles fertig war, dann passten Hose und Jacke wieder. Ganz so einfach lassen sich andere Dinge nicht ändern und passend machen. Im vergangenen Jahr hat die Paul-Gerhardt-Gemeinde mit vielen Änderungen zu tun gehabt. Wir haben uns von Menschen verabschiedet, die unser Gemeindeleben geprägt haben. Keiner dieser Abschiede ist uns leicht gefallen. Auch ich werde mich im nächsten Jahr aus der Gemeinde verabschieden. Nach 14 Jahren Gemeindepfarramt in Altona trete ich zum 1. Februar 2019 eine neue Stelle an. Als Referentin der Institutionsberatung der Nordkirche werde ich dann zuständig sein für Supervision, Pastoralpsychologie und psychodynamische Organisationsberatung. Ich werde also die Kanzel gegen den Moderationskoffer, den Talar gegen das Jacket eintauschen. Ob mir die neuen Kleider wohl passen werden? Ich hoffe! Und ich freue mich auf neue Aufgaben, auch wenn ich viele Menschen, Orte und Aufgaben aus dem Gemeindepfarramt hier in Bahrenfeld vermissen werde. An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an alle, die mich und meinen Dienst mit Rat und Tat, Gebet und guten Wünschen begleitet haben. Manches wird sich nun ändern, denn mit mir geht die letzte aus unserem „Pastorinnen-Dreigestirn“ der Paulus – und der Paul-Gerhardt-Gemeinde. Manche Träne steckt dabei gerade noch im Knopfloch fest und muß noch geweint werden, aber manche losen Fäden und verloren gegangen Knöpfe werden andererseits nun beim Umändern gerichtet werden können. Jede Änderung bietet ja auch die Chance, die Dinge neu anzupassen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass dies auch in Paul-Gerhardt gelingen wird. Mit den neuen Gesichtern – Kirchenmusikerin Regine Schütz an der Orgel und Pastorin Miriam Knierim auf der Kanzel – wird ein frischer Wind durch die Gemeindeschränke gehen, und das finde ich gut. Manche Kleider darf man nämlich auch aussortieren, wenn sie zu klein oder zu groß geworden sind. Ich wünsche Ihnen und Euch Gottes Segen in allen Änderungen und Umzügen!
Ihre Pastorin Barbara Schiffer